Wie alles begann:

Fritzchen, der 1. selbstgenähte nach einem Schnitt von Anne, einer Internet-Freundin, die mich so lange bekniete, bis ich an einem Sonntag im Juni 2000 aus einem alten Frotteehandtuch, weil nichts anderes zur Hand war, einen Teddy genäht habe. Da Splint, Scheibe und Gelenk böhmische Dörfer für mich waren, habe ich die Arme, Beine und den Kopf an den Körper genäht. Damit er nicht so allein blieb habe ich dann den weißen Krümel genäht, der erste Teddy mit Gelenken, Splinten usw.
Fritzchen Krümel Fritzchen und Krümel machen Dummheiten

Die ersten Versuche:

Dann kam schon der kleine Willi dazu, der gleich ganz mutig auf Monis Home-page Monika Timpe Artist Bears - some kind of mischief an einem Wettbewerb teilgenommen hat, der Wettbewerb wird in den nächsten Tagen zu Ende gehen (Febr. 2001). Willi sieht sehr schüchtern aus, hat mir aber ins Ohr geflüstert, daß er den Mut eines Löwen hat! Damit der kleine Willi nicht immer allein Ball spielen muß, kam Piefke dazu.
Willi Piefke

50 Jahre ewige Jugend

Und nun stelle ich Euch noch Trixi, meinen 50 Jahre alten Schuko-Bären vor. Der z.Z. so mit 2.500 engl. Pfund gehandelt wird.
Trixi

Dann entstand der Wunsch nach einer eigenen Home-page.
Haui, der liebe Mann von Bruni (http://www.world-of-teddys.de/)
erfüllte mir meinen Traum und bastelte mir eine wunderschöne Hp.
2 Jahre lang pflegte der liebe Haui meine mittlerweile sehr umfangreiche Hp.
Jetzt endlich habe ich gelernt, wie man das macht und seit Juni 2002
bastel ich selbst an meiner Hp.
Haui, auf diesem Wege noch einmal ein ganz dickes Dankeschön für die
viele Zeit, die Du mir geopfert hast!!!!!!

                                                                                                                     
 

Das ist Goldi

der erste eigene Entwurf. Weil ihr Fell so golden ist, habe ich sie Goldi genannt.
Ja, und weils halt der erste eigene Entwurf war, habe ich die Home-page
nach ihr benannt.

     Startseite